OK Für einen bestmöglichen Service verwendet diese Website Cookies. Wenn Sie auf diesen Seiten weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

TAG-TRAUM-TANZ

Orbis Duo
  • TAG-TRAUM-TANZ
  • TAG-TRAUM-TANZ
Orbis Duo

Page Woodworth, Violine
Matthias Krohn, Marimba & Percussion

TagTraumTanz

Ein musikalisches Erlebnis in Bausch und Bogen.

Drei Elemente bilden den Rahmen dieses Programms. Sie tauchen auf, schwinden wieder, wechseln sich ab. So bleibt alles im Fluss und in Bewegung.

Tanz gibt es gleich zu Beginn mit den Country Dances (Ländliche Tänze) aus England:
Parson’s Farewell und Pool’s Hole, sowie auf ganz andere Art und Weise in der Etude #2 von Paul Smadbeck und in den Liedern Napoleon Crossing The Alps und The Pullet (Die Henne). Hier sei erwähnt, dass bei diesen zwei irischen Titeln deutlich wird, was für Themen möglich sind in den kurzen aber ausdrucksstarken Stücken der Volksmusik Irlands, und weiterhin, in welch ungewöhnlichen Kombinationen sie gepaart werden! Bei Cooney’s Reel, ein gradtaktiger schneller Tanz, lassen wir es langsam angehen um danach die Geschwindigkeit noch intensiver wahrzunehmen.

Wo Traum beginnt und Tag aufhört - oder umgekehrt - kann nicht überall festgelegt werden. Ob in dem gesanglichen Air
Danny Boy, oder in Telemanns Fantasie Nr. 1 für Solovioline, schwingen beide mit. Dafür tritt in Etude #1 der Tag deutlich hervor. Nachdem der Rhythmus der Etude #2, wie bereits erwähnt, an Tanz erinnert und in Etude #3 kräftig geträumt wird, wirkt die Etude in C Major von Clair Omar Musser wie ein Weckruf, als ob die Vorhänge unerwartet aufgerissen werden!

Über drei Weihnachtslieder (Tanz - Traum) gelangen wir zu einem der vielleicht schönsten Abendlieder:
Der Mond ist aufgegangen in der Fassung von Max Reger.

www.orbis-duo.de

Audio-CD, 38 Minuten / Katalog-Nr.: CM10121

***************************

TAG-TRAUM-TANZ

CM10121
€15,00

Ähnliche Artikel

13.01.21
© 2021 CODAMUSIC